1

Topic: Pro Tools mit MTC

Hallo,
unser PT System soll in Zukunft auch als "Slave" einer Aussenstelle via Sessionlink pro gesteuert werden. Der Sessionlink Rechner ist ein Laptop, an dem ein Focusrite USB Interface hängt. Wie schaffe ich es jetzt den PT Rechner zum Sessionlink Rechner zu syncen? D.h. wie bekomme ich den MTC out von Sessionlink in den PT Rechner? Welche Hardware benötige ich? Oder gibts eine einfachere Lösung?
Vielen Dank für eure Hilfe
Schöne Grüße
Peter

2

Re: Pro Tools mit MTC

Hallo Peter,

der einfachste Weg wäre in MIDI-Kabel vom MIDI-Ausgang des Focusrite auf einen MIDI-Eingang des ProTools-Interfaces zu ziehen. In SLP den MIDI-Ausgang des Focusrite als MIDI Output wählen und in ProTools den MIDI-Eingang als MTC Reader Port einstellen.

Falls das Focusrite keinen MIDI-Ausgang hat, bräuchte man entweder ein kleines USB-MIDI-Interface oder man versucht es mit der Netzwerk-MIDI-Funktion des Mac.

Für die Netzwerk-MIDI mit dem Mac müsste man auf beiden Rechnern im MIDI-Studio des Audio-MIDI-Setups die MIDI-Netzwerkfunktion konfigurieren und statt des physikalischen MIDI Inputs bzw. -Outputs verwenden.

Unter Windows gibt es so etwas nicht onboard. Es käme hier vielleicht rtpMIDI in Frage ( https://www.tobias-erichsen.de/software/rtpmidi.html ) welches lt. Hersteller sogar mit dem Mac-Netzwerk-MIDI kompatibel sein soll. Haben wir allerdings so auch noch nicht getestet. Ansonsten gäbe es noch ipMIDI ( https://nerds.de/en/ipmidi.html ).

Viele Grüße,
Tim

Tim | SessionLinkPRO

3

Re: Pro Tools mit MTC

Vielen Dank Tim,
es handelt sich bei beiden Rechnern um Windows-Rechner und das Focusrite Scarlett2i2 hat kein Midiinterface. So wie du schreibst, hänge ich an SLP Rechner ein USB Midi Interface (kann jedes sein?) verbinde das über Midi mit einem Midiinterface im Pro Tools System, wähle im PT dieses IF unter Peripherals als MTC Reader an und dann müsste das PT System gesynct sein?
Danke dir für die Hilfe
Schönes Wochenende
Stefan

4

Re: Pro Tools mit MTC

Hi Stefan

genau. Du musst im Pro Tools natürlich noch den Start-Timecode der Session und die Framerate-Einstellung mit der anderen DAW abgleichen. Beim Slave muss der Button mit dem Uhrensymbol im Transportbereich aktiviert werden, damit ProTools dem eingehenden MTC folgt.

Im Prinzip sollte jedes MIDI-Interface funktionieren, das "Class Compliant" ist.


Viele Grüße,
Tim

Tim | SessionLinkPRO